Abschied von „Puffetier“ Franz „Frankie“ Reither

 

Als unser Frankie 1998 das erste Mal für die Faschingsgilde Neulengbach spielte, war das noch in der Formation „Blechsalat“. Schon zwei Jahre später trat er als „Max Raabe“ in Aktion, damals schlotterten ihm noch die Knie vor Nervosität, wie er selber erzählte. Er wurde aber bald zum absoluten Profi auf der Bühne und schlüpfte in 12 Produktionen in 45 Rollen!

 

Unvergessen seine Aktion im „Schuh des Manitu“, wie er dem damaligen Landeshauptmann Pröll einen „Skalp“ aufsetzte. In verschiedensten Patientenrollen musste er sich von „Dottore“ Alex Schmatz behandeln lassen und erduldete dabei so manche Tortur. Legendär war er auch als Kellner im Sketch „Essen for one“, absolut köstlich in Frauenkleidern und witzig als Moderator zwischen den einzelnen Nummern. Wer sich schließlich ein Rindvieh über die Türe seines Geschäftes stellt, lässt Lebensmut und Humor erkennen.

Legendär waren auch die Feste der Gilde, die beim Suttnwirt stattfanden, ob Hausbälle oder Schlüsselrückgaben, die Gilde durfte bei ihm immer ausgelassen feiern.

 

Als Friedrich Ucik 2001 zum Präsidenten der Gilde gewählt wurde, holte er sich Franz Reither zur Unterstützung in den Vorstand. Frankie begann als Referent für Öffentlichkeitsarbeit und bereits 2007 wurde er als Vizepräsident ein wichtiger Vertreter der Faschingsgilde Neulengbach.

 

Auch 2018 blieb er Vizepräsident und ordnete sich seither einer Frau Präsidentin - „Tschelsie“ Christa Berger unter.

 

Seine plötzlich einsetzende Krankheit hielt ihn nicht davon ab, mit hohem Selbstverständnis weiterhin für die Gilde zu arbeiten und seinen Freunden stets mit einem Lachen zu begegnen.

Unser aller Hoffnung war von seiner Genesung geprägt, etwas anderes konnten wir uns gar nicht vorstellen. So hat es uns nun zutiefst getroffen, von seinem Ableben unterrichtet zu werden.

 

Der Reither aus der Sutt´n - unser „Puffetier“ – was uns ewig in Erinnerung bleibt, ist die schöne gemeinsame erlebte Zeit! Sein ansteckendes Lachen verbunden mit seinem Augenzwinkern wird uns fehlen!

 

Wir grüßen mit einem traurigen letzten NEU! NEU!


RÜCkblick 2020


Die faschingsgilde in bildern

Über Uns


Presseberichte